deutschenglisch
Waldpartie
  • Alexandre Calame
  • Waldpartie, ohne Jahr

  • Öl auf Holz
  • 44 x 36.5 cm
  • signiert unten rechts: "A. Calame"
  • Kunstmuseum Luzern, Depositum der BEST Art Collection Luzern
  • Inv.-Nr. M 23x
  • © Kunstmuseum Luzern
  • Jahr von: 1'830
  • Jahr bis: 1'864
Werkbeschrieb
Provenienz
Ausstellungsgeschichte
Literatur
Weiteres

Alexandre Calame sei vor allem ein Geschäftsmann gewesen, ist Arnold Böcklin überzeugt. Mit dieser Aussage spielt er auf den Umstand hin, dass Calame von vielen seiner Gemälde Repliken angefertigt hat, um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden. Auch von dem vorliegenden kleinen Ölbild existieren zwei fast identische Versionen.

Das Gemälde zeigt im Mittelgrund eine Gruppe von Kastanienbäumen, die fast die gesamte Fläche der Holztafel einnehmen und den Blick in die Tiefe versperren. Der Vordergrund, der aus einer geröllübersäten Bodenwelle besteht, dient der Veranschaulichung der Perspektive und soll einen gewissen Freiraum zwischen Betrachter und Baumgruppe schaffen, die so in ihrer ganzen Höhe abgebildet werden kann.

Solche Baumporträts hat Calame häufig gemalt, denn schliesslich bilden einzelne und zu Gruppen arrangierte Bäume einen wichtigen kompositorischen Bestandteil seiner Landschaftsbilder. Calames lithographierte Baumstudien hatten ein autoritatives Ansehen und wurden zu seiner Zeit häufig als Lehrmittel im Zeichenunterricht verwendet.

Regine Fluor-Bürgi