deutschenglisch
Triumphzug (Kopie nach den Holbein-Wandmalereien am ehemaligen Hertensteinhaus)
  • Xaver Schwegler
  • Triumphzug (Kopie nach den Holbein-Wandmalereien am ehemaligen Hertensteinhaus), 1870

  • Aquarell, Tusche und Bleistift auf Papier
  • 37 x 53 cm
  • Kunstmuseum Luzern, Depositum der Stadt Luzern
  • Inv.-Nr. G 699:8y
  • © Kunstmuseum Luzern
  • Jahr von: 1'870
  • Jahr bis: 1'870
Werkbeschrieb
Provenienz
Ausstellungsgeschichte
Literatur
Weiteres

Die Zeichnung bezieht sich auf den "Triumphzug Cäsars" nach Andrea Mantegnas Bildfolge für den Marktgrafen Franceso Gonzaga im Mantua (um 1490). Die Senatoren schreiten rechts im Triumphzug mit, während links die Träger schwere metallene Brustpanzer zu transportieren versuchen. Die italienischen Windhunde, die anschliessend an die Träger erscheinen, wurden im 15. Jahrhundert als Liebhaberobjekte an den Fürstenhöfen gehalten.

Die Darstellung der Senatoren wurde von Mantegna nur entwurfsmässig in den Triumphzug-Zyklus eingegliedert, auf den Originalbildern in Mantua erscheinen sie nicht. Verschiedene Kupferstecher wie Antonio da Brescia, haben diese jedoch in ihre druckgrafischen Kopien aufgenommen. Da Holbein für den Triumphzug in Luzern nach Kupferstich-Vorlagen gearbeitet hat, erscheinen hier die Senatoren an der Fassade des Hertenstein-Hauses.